Los: 735

Gartenfigur. Kauernde Venus/Aphrodite , Marmor (gegossen?). H. 85 cm. Besch., einige Finger fehlen, Hand rep.

Marmor (gegossen?). Nach dem Vorbild der Bronzefigur von Doidalsa. Besch., einige Finger fehlen, rep. H. 85 cm.


Die kauernde Aphrodite gilt als Werk des hellenistischen Bildhauers Doidalses.
Doidalses war in der Mitte oder der 2. Hälfte des 3. Jahrhunderts v. Chr. tätig.
Vermutlich um 250 v. Chr. entstanden, begründete sie nach der Aphrodite von
Knidos einen zweiten Typus einer nackten Aphrodite.
Das Original, vermutlich aus Bronze gegossen, ist verloren.


Es wird berichtet, dass König Nikomedes I. von Bythnien (gest. um 250 v.Chr.) vergeblich versucht habe, den Knidiern die berühmte Statue der nackten Aphrodite abzukaufen.
Sie war ein ein Meisterwerk des antiken Bildhauers Praxiteles.


Daraufhin beauftragte Nikomedes I. den einheimischen Künstler Doidalsas, einen Ersatz
zu schaffen, was diesem auch gelang.
Das Ergebnis war die  Kauernde Aphrodite.

Limitpreis: 950 €

572 - Weihnachtsauktion 2022, 10. Dezember 2022
10. Dezember 2022 um 10:00