559.Herbstauktion 2019

Datum: 19.10.2019

Zeit:
Vormittag: 10:00 bis ca. 12:30 Uhr
Nachmittag 14:30 bis Ende

Ort:
Landshut

Besichtigung:
Freitag 11. Oktober 10 - 18 Uhr
Samstag 12. Oktober 10 - 16 Uhr
Sonntag 13. Oktober 10 - 16 Uhr
Montag 14. Oktober 10 - 18 Uhr
Dienstag 15. Oktober 10 - 18 Uhr
Mittwoch 16. Oktober 10 - 18 Uhr

Donnerstag 17. Oktober geschlossen
Freitag 18. Oktober geschlossen


Vorbericht

Pressevorbericht

Herbstauktion bei Ruef am Dreifaltigkeitsplatz am 19. Oktober 2019

"Hakuna Matata"* war der Lieblingsspruch eines guten Freundes....der viele Jahre in Afrika lebte und Safaris leitete.
Eines Morgens wurde er von einem „klopfenden“ Geräusch an seiner Zeltwand mitten im Busch geweckt....und entdeckte im Schein der aufgehenden Morgensonne die Silhouette eines Löwen, der außerhalb an der Zeltwand lag. Der Schwanz des Löwen klopfte in rhythmischen Abständen gegen die Zeltwand. Nur Millimeter von ihm getrennt !
Eine der seltenen Masken der "Jimini", (Kat.-Nr. 223) einer Untergruppe der Senufo an der Elfenbeinküste wird u.a. in der kommenden Herbstauktion bei Ruef am Dreifaltigkeitsplatz angeboten. Diese Masken gehören zum geheimen, bedeutsamen "Poro-Männerbund" der Senufo dem die gesamte einheimische Bevölkerung in seiner Gerichtsbarkeit untersteht.
Solche Masken gehören zu den „Must-Have“ Objekten Afrikas. Die beiden untersten Fortsätze (Hörner), neben dem Kinn, werden landläufig ‘Beine’ genannt. Sie stellen aber keine menschlichen Beine, sondern Teile der wichtigsten Opfertiere der Senufo dar.
Den Hammel oder dasHuhn. Was gibt es mystischeres !
Bei diesen Geheimbünden z.B. ist das „erworbene Wissen“ ein mehr als  gut gehütetes Geheimnis,. 
Der bekannte Afrika-Experte Dr. Karl-Ferdinand Schädler, wird am kommenden Wochenende zur Vorbesichtigung jeweils von 10 - 16 Uhr anwesend sein und die interessierten Besucher und Käufer durch die „große Mystik“ Afrikas führen.
Doch nicht nur Afrika konnten die Herren Ruef und Schlapka für Ihre Herbstauktion akquirieren, sondern auch - wie gewohnt - erneut 10 bedeutende Arbeiten von Fritz Koenig, (Kat.-Nr. 439-448), sowie eine große wohl sortierte Auswahl an Plastiken der Gotik aus europäischen Privatsammlungen. Eine große Muttergottes um 1550 mit Kind, dem Meister von Rabenden zugeschrieben, (Kat.-Nr. 413) ist hier u.a. ein Star, sowie auch eine seltene Darstellung des Heiligen Fridolin, (Kat.-Nr. 414) der ein kleines Skelett an der Hand führt. Mit heiterem Lächeln im Gesicht geht er durch die Welt und hüpft nicht mit den anderen Geistern zu Halloween am 31. Oktober wild durch die Gassen, sondern wird pünktlich am 1. November - einen Tag danach - den "krachmachenden Geistern" vorauslaufen. Denn am 1. November ist bekanntlich das Allerheiligenfest.
Vorbesichtigung: 11. - 17. Oktober, jeweils 10-18 Uhr, Sa. + So. 10 - 16 Uhr

*Hakuna Matata ist ein Spruch aus der afrikanischen Sprache Swahili. Wörtlich übersetzt: „Es gibt keine“ (hakuna) „Probleme/Schwierigkeiten“ (matata), oder „alles in bester Ordnung“

Online Katalog

Impressionen